terms and conditions sale

General Terms and Conditions of Sale and Delivery of stvmd sports tv media distribution gmbh


1. General provisions, scope of application

1.1. The following general terms and conditions of business (hereinafter referred to as "GT&C") shall apply with regard to all sale and purchase arrangements between stvmd sports tv media distribution gmbh (hereinafter referred to as "STVMD") and business undertakings within the meaning of Section 1 (2) of the Austrian Consumer Protection Act[1] (Konsumentenschutzgesetz, KSchG). The respective applicable version shall at all times be the version valid at the time of contractual conclusion.

1.2. A business operator within the meaning of Section 1 (1) of the Austrian Consumer Protection Act (hereinafter referred to as "the Purchaser") shall be a natural person or legal entity or a business partnership having legal capacity in respect of which the present contract forms part of the business operations of the same. Business undertakings shall be all organizations engaged in long-term autonomous commercial operations, whether or not profit-oriented. The Purchaser confirms upon signature of the Purchase Contract that it is a business operator within the meaning of Section 1 (1) of the Austrian Consumer Protection Act.

1.3. The present GT&C shall apply on an exclusive basis unless amended or supplemented by way of express written agreement. Any differing, contrary or supplementary general terms and conditions of business of the Purchaser shall not form an integral part of the Contract, even if communicated, unless the applicability thereof is expressly approved in writing.

1.4. The present GT&C shall apply also to all future (follow-up) transactions with the Purchaser, even if, upon conclusion thereof, reference thereto or agreement thereto shall not expressly be made in an individual instance.

1.5. In the event that individual provisions of these GT&C should wholly or partially contradict mandatory legal rules or wholly or partially be or become invalid, this shall not affect the validity of the remaining terms of these GT&C. Any invalid provision shall be replaced by a reasonable, legally-permissible term which comes as close as possible to the intent and purpose of the term replaced. The same shall apply in the event that the GT&C should be revealed to comprise omissions.


2. Conclusion of Purchase Contract

2.1. All offers and article presentations by STVMD shall be subject to amendment and shall not be binding. They shall merely constitute an invitation to the Purchaser to present an offer or conclude a contract.

2.2. A Purchase Contract shall only be deemed concluded once STVMD accepts in writing the order or offer of the Purchaser. STVMD shall be entitled to refuse to accept an order or offer for any reason whatsoever.

2.3. The language of the Contract shall be the language in which the Purchase Contract is drawn up between STVMD and the Purchaser, and thus either German or English.


3. Purchase price and payment terms

3.1. The purchase price shall be based on the purchase agreement made in writing between the parties.

3.2. The statutory value added tax shall not be included in the purchase price. All prices shall be subject to addition of any value added tax in the statutory amount.

3.3. Customs duties, fees, levies and any taxes and similar arising from execution of the Purchase Contract and from deliveries made shall be borne by the Purchaser with the exception of any personal income tax of the Seller.

3.4. Unless otherwise agreed between the contracting parties in writing, transport costs, costs of packaging, costs of loading, costs for insuring the subject of the Purchase Contract and similar shall not be included in the purchase price.

3.5. Unless otherwise agreed between the contracting parties in writing, the purchase price shall be due for payment in full with no deduction within ten days of the invoice date, whereby payment shall be transferred to the account notified by STVMD. Unless otherwise agreed in writing, payment shall be in euro.

3.6. Unless otherwise agreed between the contracting parties in writing, the Purchaser shall make payment prior to delivery by way of advance transfer, whereby delivery of the goods shall not take place until the purchase price (plus any agreed costs) has been received in full in the account of STVMD.

3.7. If timely payment is not made, the Purchaser shall be immediately deemed in default. In the case of payment default on the part of the Purchaser, STVMD shall be entitled to charge default interest of 8% above the base interest rate, whereby the assertion of any higher default damages shall remain reserved. STVMD shall be entitled to withdraw from the Contract following a payment request which fails to elicit payment upon expiry of an additional period of one week (seven days).

3.7. The Purchaser shall be required to indemnify all expenses resulting from default including the costs and expenditure of any extra-judicial pursuit of the claim by a debt collection agency or a lawyer, in so far as the same are necessary and/or expedient for the purpose of appropriate legal action in pursuit of the claim.

3.8. Offsetting against claims of the Purchaser shall only be possible if the Purchaser's claims have been established as res judicata in a court of law or have been acknowledged in writing by STVMD.

3.9. The Purchaser shall not be entitled to withhold payments.


4. Delivery/handover, transfer of risk

4.1 STVMD must have the goods ready for collection on the date and at the place as agreed in the Purchase Contract concluded in writing between the parties and, unless otherwise agreed in writing, must hand over the goods to the Purchaser or the person nominated by the Purchaser or in the case of despatch to the undertaking nominated by the Purchaser (freight forwarding agent, haulier or other person or institution designated for carrying out shipping/transfer).

4.2. The risk of accidental destruction and accidental damage in respect of the goods including the transport risk shall in any event pass to the Purchaser at the time of readiness for collection as agreed in the Purchase Contract even if transportation has been agreed using means of transport and/or persons of STVMD and/or at the cost of STVMD.

4.3. Unless otherwise agreed, the Purchaser shall bear the costs of shipping, transportation, transfer, etc. of the goods.

4.4. The Purchaser shall be given the opportunity to inspect and check the goods accordingly prior to handover/takeover and to arrange for the same to be checked accordingly by third parties (experts), and in particular to submit the goods to a technical check.

4.5. Once handover has taken place, this shall be recorded in a handover report or (where goods are shipped) in a transfer note/acknowledgement of receipt; the handover report shall be signed by the Purchaser or by the person appointed by the Purchaser for such purpose.

4.6. If the Purchaser fails to accept the goods or breaches other duties of cooperation, STVMD shall be entitled to claim from the Purchaser the loss thereby arising including any ancillary expenses.

4.7. In the event of unforeseen events (for instance force majeure, measures taken by the authorities, risk of war, strike, natural disaster or similar), as well as in the event of failed or late delivery by STVMD's own supplier, the agreed date for collection (handover date) shall be extended by the duration of delay caused by any of the above factors plus a reasonable additional period. Where such delay persists for a considerable period of time, STVMD shall also be entitled as it shall see fit to withdraw from the Contract with the Purchaser, whereby the Purchaser may not in such instance be entitled to claim fulfilment or damages or assert any other claims against STVMD.

4.8. If, for reasons attributable to STVMD, STVMD shall be in default, then the Purchaser shall be entitled to claim damages if it is documented that the default on the part of STVMD is due to intent or blatant gross negligence. For the sake of clarity, it is stated that the circumstances referred to in clause 4.7 above shall in any event not be deemed attributable to STVMD.

4.9. The Purchaser alone shall be under a duty to deal at its own expense with any customs process, unless otherwise agreed in writing.


5. Retention of title and assignment of claims

5.1. STVMD shall retain title to the subject of the Purchase Contract (hereinafter referred to as "goods") until receipt of the full purchase price.

5.2. The Purchaser shall be under a duty to treat the goods with care for as long as STVMD retains title thereto. In so far as maintenance and inspection work is required, the Purchaser shall conduct the same regularly at its own expense. For as long as title is reserved, the Purchaser shall be under a duty to take all action which it would be under a duty to take as a prudent businessman and custodian, so that STVMD does not incur any damage to its property. In particular, the Purchaser shall be under a duty at its own expense to take out reasonable insurance in respect of the goods to which title is retained, particularly against fire, theft and similar.

5.3. The Purchaser must notify STVMD immediately in writing of any access by third parties to the goods to which STVMD has retained title (debt enforcement measures and similar), so that STVMD may initiate the requisite legal steps (for instance proceedings pursuant to Section 37 of the Enforcement Code (Exekutionsordnung, EO), or Section 44 of the Bankruptcy Code (Konkursordnung, KO), or Section 21 of the Composition Code (Ausgleichsordnung, AO). The Purchaser must also inform STVMD immediately in writing of any damage to or destruction of the said goods. Any change in possession of the goods as well as a change in the Purchaser's own address must be notified by the Purchaser to STVMD immediately. The Purchaser must indemnify STVMD in respect of all losses and (judicial and out-of-court) costs arising as a result of a breach of the above obligations and any requisite intervention measures against access by third parties to the goods.

5.4. If the Purchaser acts in breach of contract, and in particular in the event of payment default, STVMD shall be entitled to withdraw from the Purchase Contract, to take back the subject of the Purchase Contract and then to realize the proceeds from the same. The same shall apply in the event of breach of a duty pursuant to clauses 5.2 and 5.3, if STVMD can no longer be reasonably expected to adhere to the Contract.

5.5. The Purchaser shall be entitled to sell on the goods during the ordinary course of business, whereby it hereby assigns to STVMD all claims in the sum of the invoice amount which shall accrue to the Purchaser against a third party as a result of onward sale, and undertakes to comply with labelling obligations and other rules of form in order to observe retention of title, as well as to insert a corresponding endorsement in its accounts or on its invoices and to transmit copies thereof upon request to STVMD free of charge. STVMD accepts the said assignment. Further to assignment, the Purchaser shall be entitled to collect the claim. STVMD however reserves the right to collect the claim itself as soon as the Purchaser fails to comply fully with its payment obligations and is in payment arrears. The Purchaser shall be under a duty to notify STVMD of its debtor, to allow STVMD to inspect its accounts and to provide STVMD with all information and documents required for debt collection.


6. Warranty exclusion

6.1. The subject of the Purchase Contract consists of used goods. The Purchaser is aware of the condition of the goods and has had an opportunity to obtain information as to the actual condition of the goods prior to conclusion of contract. Sale of the goods shall take place to the exclusion of any warranty. Thus, in particular neither does STVMD provide any warranty with regard to any hidden defects and such defects which normally relate to assumed characteristics.

6.2. STVMD does not give the Purchaser any guarantee in the legal sense.

6.3. The Purchaser waives the option of contesting the Purchase Contract on the basis of error.


7. Limits on liability and indemnification

7.1. STVMD's liability shall be limited – irrespective of the legal basis in question – to intent or blatant gross negligence. The existence of intent and blatant gross negligence and the causation thereof must be demonstrated by the injured party. The application of Section 1298 of the Austrian General Civil Code (Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch, ABGB) (reversal of the burden of proof with regard to fault) shall be excluded.

7.2. Any damages claims shall be limited by way of total amount to the sum of the purchase price owed.

7.3. Liability for culpable causation of death, personal injury or injury to health shall not be affected by the above. Any liability for consequential losses, loss of profits, loss of interest, savings not achieved or pure pecuniary losses of the Purchaser and the indemnification of losses arising from claims of third parties against the Purchaser shall in any event be excluded.

7.4. Damages claims shall in any event become statute-barred two years following conclusion of contract.

7.5. The above limits on liability shall also apply in favour of the authorized representatives, executives, vicarious agents, assistants and any subcontractors of STVMD.

7.6. STVMD shall in particular not be liable for the compatibility of the contractual goods with national provisions applying in the Purchaser's country or for compliance thereof upon delivery or in any other context.


8. Data protection

8.1. STVMD shall be entitled to record, use and store personal data of the Purchaser within the framework of business operations for the duration of due contractual processing. Personal data shall be all information on the basis of which a person may be directly or indirectly identified (e.g. name, invoice and delivery address, e-mail address, bank account details, etc.).

8.2. The communication of data to third parties shall only take place within the framework of the statutory provisions and only in so far as this is required in order to fulfil the Contract (order processing, payment processing and delivery processing).

8.3. The Purchaser shall be entitled to receive disclosure free of charge as to its personal data stored at STVMD as well as correction, deletion and blocking of such data free of charge. For such purpose, STVMD may be contacted at any time by means of declaration/transmission of an e-mail message to stvmd@stvmd.com. Excluded herefrom shall be data which is required for the establishment, content, amendment or processing of the contractual relationship.

8.4. STVMD additionally refers to its Data Protection Declaration (at stvmd.com-disclaimer).


9. Place of performance

9.1. Place of performance for payment of the purchase price shall be the registered office of STVMD in 9020 Klagenfurt am Wörthersee. Place of performance for services of STVMD shall be based on the Purchase Contract concluded between the contracting parties.


10. Place of jurisdiction/Sundry provisions

10.1. The court having local and subject-matter jurisdiction for the registered office of STVMD in 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Austria, is agreed as exclusive place of jurisdiction with regard to all disputes arising directly or indirectly from the Purchase Contract between the Purchaser and STVMD.

10.2. The contractual relationship shall be subject to Austrian substantive law, to the exclusion of national and supra-national conflict-of-law rules (in particular the Austrian Act on Private International Law (Internationales Privatrechtsgesetz, IPRG) and the Rome I Regulation) as well as to the exclusion of the UN Convention on the International Sale of Goods.

[1] Federal Act of 8.03.1979, by which legal rules for the protection of consumers were adopted (Consumer Protection Act, Konsumentenschutzgesetz,  KSchG) Federal Law Gazette No. 140/1979 by way of current valid version (www.ris.bka.gv.at)

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen der stvmd sports tv media distribution gmbh


1. Allgemeines, Geltungsbereich

1.1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen [im Folgenden kurz: AGB] gelten für alle Kauf- bzw. Verkaufsbeziehungen zwischen der stvmd sports tv media distribution gmbh [im Folgenden kurz: STVMD] und Unternehmern im Sinne des § 1 Abs. 2 des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes - KSchG[1]. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung.

1.2. Ein Unternehmer im Sinne des § 1 Abs. 1 KSchG [im Folgenden kurz: KÄUFER] ist eine natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, für die der gegenständliche Vertrag zum Betrieb ihres Unternehmens gehört. Unternehmen sind alle auf Dauer angelegte Organisationen selbständiger wirtschaftlicher Tätigkeit, mögen sie auch nicht auf Gewinn gerichtet sein. Der Käufer bestätigt mit Unterfertigung des Kaufvertrages, dass er Unternehmer im Sinne des § 1 Abs. 1 KSchG ist.

1.3. Die vorliegenden AGB gelten ausschließlich, soweit sie nicht durch ausdrückliche schriftliche Vereinbarung geändert oder ergänzt werden. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Käufers werden – selbst bei Kenntnis – nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

1.4. Die vorliegenden AGB gelten auch für alle künftigen (Folge-)Geschäfte mit dem Käufer, auch wenn bei deren Abschluss eine Bezugnahme oder Vereinbarung im Einzelfall nicht ausdrücklich erfolgen sollte.

1.5. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB zwingenden gesetzlichen Vorschriften ganz oder teilweise widersprechen oder ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB dennoch gültig. An Stelle der unwirksamen Bestimmung kommt eine angemessene rechtlich zulässige Regelung zur Anwendung, die dem am nächsten kommt, was nach Sinn und Zweck gewollt gewesen wäre. Dasselbe gilt, soweit sich herausstellt, dass die AGB Lücken enthalten sollten.


2. Zustandekommen des Kaufvertrages

2.1. Sämtliche Angebote und Artikelpräsentationen von STVMD sind freibleibend und unverbindlich. Diese sind nur eine Einladung an den Käufer zur Legung eines Angebotes bzw. zum Vertragsabschluss.

2.2. Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn STVMD die Bestellung bzw. das Angebot des Käufers schriftlich annimmt. STVMD ist berechtigt, die Annahme der Bestellung bzw. das Angebot aus welchen Gründen auch immer abzulehnen.

2.3. Die Vertragssprache ist jene Sprache, in welcher der Kaufvertrag zwischen STVMD und dem Käufer abgefasst ist, demnach entweder Deutsch oder Englisch.


3. Kaufpreis und Zahlungsbedingungen

3.1. Der Kaufpreis ergibt sich aus der schriftlich zwischen den Parteien getroffenen Kaufvereinbarung.

3.2. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist nicht im Kaufpreis eingeschlossen. Sämtliche Preise verstehen sich zusätzlich einer allfälligen Mehrwertsteuer in gesetzlicher Höhe.

3.3. Zölle, Gebühren, Abgaben und etwaige Steuern udgl. aus der Durchführung des Kaufvertrages und Lieferungen trägt der Käufer, ausgenommen eine allfällige persönliche Einkommensteuer der Verkäuferin.

3.4. Sofern zwischen den Vertragsparteien nichts anderes schriftlich vereinbart, sind Transportkosten, Kosten für die Verpackung, Kosten für die Verladung, Kosten für die Versicherung des Kaufgegenstandes und dergleichen im Kaufpreis nicht inkludiert

3.5. Sofern zwischen den Vertragsparteien nichts anderes schriftlich vereinbart, ist der Kaufpreis ohne Abzug innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum vollständig zur Zahlung fällig und auf das von STVMD bekannt gegebene Konto zu überweisen. Wenn nichts anderes schriftlich vereinbart, erfolgt die Zahlung in Euro.

3.6. Ist nichts anderes zwischen den Vertragsparteien schriftlich vereinbart, hat der Käufer Vorauskasse durch Vorab-Überweisung zu leisten. In diesem Fall erfolgt die Lieferung der Ware erst, wenn der Kaufpreis (samt allfälliger vereinbarter Kosten) vollständig am Konto von STVMD eingelangt ist.

3.7. Bei nicht fristgerechter Zahlung kommt der Käufer sofort in Zahlungsverzug. Bei Zahlungsverzug des Käufers ist STVMD berechtigt, Verzugszinsen von 8% über dem Basiszinssatz zu verrechnen. Die Geltendmachung eines allfälligen höheren Verzugsschadens bleibt davon unberührt. STVMD hat das Recht, nach erfolgloser Zahlungsaufforderung und Setzen einer Nachfrist von einer Woche (7 Tage) vom Vertrag zurückzutreten.

3.8. Der Käufer schuldet den Ersatz sämtlicher aus dem Verzug resultierender Spesen inklusive der Kosten und Aufwände für eine außergerichtliche Verfolgung des Anspruches durch ein Inkassobüro oder durch einen Rechtsanwalt, soweit diese zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig und/oder nützlich sind.

3.9. Eine Aufrechnung mit Ansprüchen des Käufers ist nur möglich, wenn dessen Ansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt wurden oder diese von STVMD schriftlich anerkannt wurden.

3.10. Der Käufer ist nicht zur Zurückbehaltung von Zahlungen berechtigt.


4. Lieferung/Übergabe, Gefahrübergang

4.1 STVMD hat die Ware zu dem - in dem schriftlich zwischen den Parteien getroffenen Kaufvertrag - vereinbarten Termin und Ort zur Abholung bereit zu halten und – sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde - die Ware an den Käufer oder an die von ihm namhaft gemachte Person bzw. bei Versendung an das vom Käufer namhaft gemachte Unternehmen [Spediteur, Frachtführer oder sonst zur Ausführung der Versendung/Überstellung bestimmte Person oder Anstalt] zu übergeben.

4.2. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware einschließlich der Transportgefahr gehen in jedem Fall mit dem Zeitpunkt der im Kaufvertrag vereinbarten Abholbereitschaft auf den Käufer über, dies auch dann, wenn der Transport mit Transportmitteln und/oder Personen von STVMD und/oder auf Kosten von STVMD vereinbart wurde.

4.3. Sofern nichts anderes vereinbart wurde trägt der Käufer die Kosten der Versendung, des Transports, der Überstellung, etc der Ware.

4.4. Dem Käufer wird die Möglichkeit eingeräumt, die Ware vor Übergabe/Übernahme entsprechend zu besichtigen und zu überprüfen oder durch Dritte (sachverständige) Personen entsprechend überprüfen zu lassen, insbesondere die Ware auch einem technischen Check zu unterziehen.

4.5. Die erfolgte Übergabe wird in einem Übergabeprotokoll oder (bei Versendung der Ware) in einem Übergabe- bzw. Quittierungsschein festgehalten; das Übergabeprotokoll ist vom Käufer oder von der dazu von ihm bestimmten Person zu unterfertigen.

4.6. Kommt der Käufer in Annahmeverzug oder verletzt er sonstige Mitwirkungspflichten, ist STVMD berechtigt, den hieraus entstandenen Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen vom Käufer zu verlangen.

4.7. Im Falle unvorhergesehener Ereignisse [etwa höhere Gewalt, behördliche Maßnahmen, Kriegsgefahr, Streiks, Elementarereignisse und dergleichen] sowie im Falle mangelnder oder verspäteter Belieferung durch den eigenen Lieferanten von STVMD verlängert sich der vereinbarte Termin für die Abholung (Übergabetermin) um die Dauer der Verhinderung samt einer angemessenen Zusatzfrist. Bei länger dauerender Verhinderung aus oben genannten Gründen ist STVMD nach ihrer Wahl auch berechtigt, vom Vertrag mit dem Käufer zurückzutreten, jeweils ohne dass der Käufer Erfüllung, Schadenersatz oder sonstige Ansprüche gegenüber STVMD geltend machen kann.

4.8. Gerät STVMD aus Gründen, die sie zu vertreten hat, in Verzug, so stehen dem Käufer Schadenersatzansprüche dann zu, wenn nachgewiesen wird, dass der Verzug seitens STVMD auf Vorsatz oder krass grober Fahrlässigkeit beruht. Klarstellend wird festgehalten, dass die im Vorpunkt (4.7. dieser AGB) genannten Umstände jedenfalls nicht von STVMD zu vertreten sind.

4.9. Zur Abwicklung eines allfälligen Zollverfahrens ist ausschließlich der Käufer auf seine Kosten verpflichtet, es sei denn, es wurde schriftlich eine andere Vereinbarung getroffen.


5. Eigentumsvorbehalt und Abtretung von Ansprüchen

5.1. STVMD behält sich das Eigentum am Kaufgegenstand [im Folgenden kurz: Ware] bis zum Eingang des gesamten Kaufpreises vor.

5.2. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware während des Bestehens des Eigentumsvorbehaltes pfleglich zu behandeln. Sofern Wartungs- und Inspektionsarbeiten erforderlich sind, hat der Käufer diese auf eigene Kosten regelmäßig durchzuführen. Solange der Eigentumsvorbehalt besteht ist der Käufer verpflichtet, alles zu unternehmen, wozu er als sorgfältiger Kaufmann bzw. Verwahrer verpflichte ist, damit STVMD an ihrem Eigentum keinen Schaden erleidet. Insbesondere ist der Käufer verpflichtet, die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware auf seine Kosten angemessen, insbesondere gegen Feuer, Diebstahl und dergleichen zu versichern.

5.3. Der Käufer hat STVMD unverzüglich und schriftlich von allen Zugriffen Dritter auf die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware zu unterrichten (Zwangsvollstreckungen und dergleichen), damit STVMD die notwendigen rechtlichen Schritte in die Wege leiten kann (etwa Klage nach § 37 EO bzw. § 44 KO bzw. § 21 AO). Ebenso von einer allfälligen Beschädigung oder Vernichtung derselben. Einen Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Anschriftenwechsel hat der Käufer STVMD unverzüglich anzuzeigen. Der Käufer hat STVMD alle Schäden und (gerichtliche sowie außergerichtliche) Kosten zu ersetzen, die durch einen Verstoß gegen diese Verpflichtungen und durch erforderliche Interventionsmaßnahmen gegen Zugriffe Dritter auf die Ware entstehen.

5.4. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug, ist STVMD berechtigt, vom Kaufvertrag zurück zu treten und den Kaufgegenstand zurückzunehmen und anschließend zu verwerten. Dasselbe gilt, bei Verletzung einer Pflicht gemäß Ziffer 5.2. und 5.3., wenn STVMD ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zumutbar ist.

5.5. Der Käufer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu veräußern. Er tritt STVMD bereits jetzt alle Forderungen in der Höhe des Rechnungsbetrages ab, die ihm durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritten erwachsen und verpflichtet sich, Kennzeichnungspflichten und sonstigen Formvorschriften zur Wahrung des Eigentumsvorbehaltes nachzukommen sowie einen entsprechenden Vermerk in seinen Büchern oder auf seinen Fakturen anzubringen und STVMD auf Verlangen hierüber kostenlos Abschriften zu übermitteln. STVMD nimmt die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Käufer zur Einziehung der Forderung berechtigt. STVMD behält sich jedoch vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät. Der Käufer ist verpflichtet, STVMD seinen Schuldner bekannt zu geben, Bucheinsicht zu gewähren und STVMD sämtliche zum Einzug erforderlichen Auskünfte und Unterlagen zu geben.


6. Gewährleistungsausschluss

6.1. Beim Kaufgegenstand handelt es sich um eine gebrauchte Ware. Dem Käufer ist der Zustand der Ware bekannt, er hatte Gelegenheit, sich über den tatsächlichen Zustand der Ware vor Vertragsabschluss zu informieren. Der Verkauf der Ware erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Sohin wird von STVMD insbesondere auch hinsichtlich allfälliger verborgener Mängel und solcher Mängel, die normalerweise vorausgesetzte Eigenschaften betreffen, keine Gewähr übernommen.

6.2. STVMD gibt gegenüber dem Käufer keine Garantie im Rechtssinne ab.

6.3. Der Käuferverzichtet darauf, den Kaufvertrag wegen Irrtums anzufechten.


7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung

7.1. Die Haftung von STVMD beschränkt sich - egal aus welchem Rechtsgrund auch immer - auf Vorsatz oder krass grobe Fahrlässigkeit. Das Vorliegen von Vorsatz und krass grober Fahrlässigkeit wie auch die Verursachung hat der Geschädigte zu beweisen. Die Anwendung des § 1298 ABGB (Beweislastumkehr hinsichtlich des Verschuldens) ist ausgeschlossen.

7.2. Jegliche Schadenersatzansprüche sind in Summe mit der Höhe des geschuldeten Kaufpreises begrenzt.

7.3. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleiben davon unberührt. Eine Haftung wegen Folgeschäden, entgangenen Gewinn, Zinsverlusten, nicht erzielten Ersparnissen sowie reinen Vermögensschäden des Käufers und der Ersatz von Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Käufer ist jedenfalls ausgeschlossen.

7.4. Ersatzansprüche verjähren jedenfalls in zwei Jahren nach Vertragsabschluss.

7.5. Die vorstehenden Haftungsbegrenzungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen und allfälligen Subunternehmern von STVMD.

7.6. STVMD haftet insbesondere nicht für die Vereinbarkeit der Vertragsware mit nationalen Bestimmungen im Land des Käufers oder für deren Einhaltung bei der Lieferung oder in sonstigem Zusammenhang.


8. Datenschutz

8.1. STVMD ist berechtigt, personenbezogene Daten des Käufers im Rahmen des Geschäftsverkehrs für die Dauer der ordnungsgemäßen Vertragsabwicklung zu erfassen, zu verwenden und zu speichern. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, aufgrund deren eine Person direkt oder indirekt identifiziert werden kann (z.B. Name, Rechnungs- und Lieferadresse, E-Mail Adresse, Kontoverbindung, etc.).

8.2. Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und nur insoweit dies zur Vertragserfüllung (Bestell-, Zahlungs- und Lieferabwicklung) erforderlich ist.

8.3. Der Käufer hat das Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine bei STVMD gespeicherten personenbezogenen Daten sowie auf kostenlose Berichtigung, Löschung und Sperrung dieser Daten. Zu diesem Zweck kann STVMD jederzeit mittels Erklärung bzw. Sendung einer E-Mail-Nachricht an stvmd@stvmd.com kontaktiert werden. Hiervon ausgenommen bleiben Daten, welche für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung, Änderung oder Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind.

8.4. Im Übrigen verweist STVMD auf ihre Datenschutzerklärung (unter stvmd.com-disclaimer).


9. Erfüllungsort

9.1. Erfüllungsort für die Zahlung des Kaufpreises ist der Sitz von STVMD in 9020 Klagenfurt am Wörthersee. Der Erfüllungsort für Leistungen von STVMD ergibt sich aus dem zwischen den Vertragsparteien geschlossenen Kaufvertrag.



10.1. Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich mittelbar oder unmittelbar aus dem Kaufvertrag zwischen dem Käufer und STVMD ergebende Streitigkeiten wird das für den Sitz von STVMD in 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Österreich, örtlich und sachlich zuständige Gericht vereinbart.

10.2. Die Vertragsbeziehung unterliegt materiellem österreichischen Recht unter Ausschluss von nationalen und supranationalen Verweisungsnormen (insbesondere IPRG und Rom I VO) sowie unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

[1] Bundesgesetz vom 8.03.1979, mit dem Bestimmungen zum Schutz der Verbraucher getroffen werden (Konsumentenschutzgesetz – KSchG) BGBl Nr. 140/1979 in der geltenden Fassung (www.ris.bka.gv.at)

© 2013 stvmd sports tv media distribution GmbH